|   Sitemap   |   Impressum   |   Datenschutzhinweise
|   Aktuelles   |   Archiv   |  




Neuerscheinung Forschungsbericht am ZMSBw:

"Berufskarrieren ehemaliger Zeitoffiziere – Erfahrungen und Erfolgsfaktoren" von Martin Elbe.

Die zivilen Karrieren ehemaliger Offiziere nach Ende ihrer Dienstzeit standen im Mittelpunkt einer 2017 durchgeführten Befragung des ZMSBw. Befragt wurden über 1 000 ehemalige Soldaten auf Zeit und über 1 000 Unternehmen der Privatwirtschaft.

 

Speziell größere Unternehmen beschäftigen gezielt ehemalige Offiziere. Hier wird offensichtlich ein bestimmtes Profil gesucht, das die Offiziere bieten. Obwohl die zivilen Qualifikationen im Vordergrund zu stehen scheinen, haben die Unternehmen doch sehr deutliche Vorstellungen hinsichtlich militärischer Führungsqualitäten, die sie bei den ehemaligen Offizieren suchen.

 

Die ehemaligen Offiziere wiederum sind sich ihrer Kompetenzen bewusst, vermögen aber nur begrenzt abzuschätzen, ob sie diese in der Privatwirtschaft zeigen können. Diese Diskrepanz prägt die problematischen Anteile des Übergangs von der militärischen zur zivilen Karriere. Fast die Hälfte der Offiziere sucht nicht die Herausforderung der Privatwirtschaft, sondern des öffentlichen Dienstes oder des dritten Sektors für ihre zivile Karriere.

 

Die Karrieren der ehemaligen Offiziere verlaufen dann aber sehr erfolgreich. Sowohl hinsichtlich der harten Karrierefaktoren (Einkommen, Hierarchie) als auch der weichen Faktoren (Einfluss, Kompetenz- und Statusempfinden) erleben sie ihre Berufslaufbahn als positiv.

 

Diese Einschätzung ist über die letzten zwei Dekaden stabil, die Karriereverläufe werden heute genauso eingeschätzt wie vor 17 Jahren.

 

Martin Elbe


Forschungsbericht 115.pdf
PDF-Download (952 KB)


nach oben
nach oben

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an den
Pressesprecher Oberstleutnant Dr. Harald Potempa
(zmsbwpressestelle@bundeswehr.org), Telefon +49 331 9714-400.